Schülerprojekt

Gemeinsam unterwegs mit der Kooperativen Gesamtschule "Ulrich von Hutten"

Nachhaltigkeit hat vielerlei Facetten, so bspw. auch einen pädagogischen Aspekt. Dashalb gibt es immer mal wieder kleinere und größere gemeinsame Projekte des Energetischen Sanierungsmanagements und der Kooperativen Gesamtschule “Ulrich von Hutten”.

Bereits bei der Konzepterstellung für das Energie- und KlimaQuartier Lutherviertel hatten im Schuljahr 2015/16 Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ mitgewirkt. Entstanden ist bspw. ein Modell vom KlimaQuartier Lutherviertel, welches anschließend ausgestellt wurde. Die Begleitforschung zum KfW-Programm 432, das die Aktivitäten unterstützt, hatte dies als gelungenen „umweltpädagogischen Ansatz“ ausdrücklich gelobt.

Grund genug für Dana Michaelis von der Freiwilligenagentur Halle-Saalkreis, sich erneut mit einer 8. Klasse der KGS Hutten an der Projektfortsetzung, dem Energetischen Sanierungsmanagement, zu beteiligen. Im Rahmen des Konzepts „Lernen durch Engagement“ soll den Jugendlichen ermöglicht werden, in Ergänzung zu den herkömmlichen Unterrichtsformen an einem gesellschaftlich sinnvollen Thema mitzuarbeiten.

Am Beginn steht natürlich eine Heranführung an das Thema der Energetischen Stadtsanierung. Eine Thematik, die aufgrund ihrer Komplexität eigentlich nicht in den Unterricht passt. Deshalb wurde am 10. Januar 2018 ein Schülerworkshop mit der Klasse 8c durchgeführt.

Am 19. April fand die Besichtigung der Wärmezentrale in der Lutherstraße 79 statt. Zu Beginn verschafften sich die Schülerinnen und Schüler mittels Bauschild einen Überblick über das Gesamtprojekt Klima- und EnergieQuartier Lutherviertel inklusive der einzelnen Leitprojekte.

Wie Dana Michaelis von der Freiwilligenagentur Halle-Saalkreis berichtete, wurde die Klasse 8c aufgrund der intensiven Beschäftigung mit verschiedenen Aspekten des lokalen Klimaschutzes als eines von 5 Schulprojekten mit einem Preis der Dr.-Jürgen-Rembold-Stiftung ausgezeichnet. Entsprechend engagiert waren auch die Fragestellungen der Schülerinnen und Schüler zu Details von BHKW, geplanter Bürgerumfrage, der Auswertung der Mitte März in Eigenregie durchgeführten Verkehrszählung etc.

Zuletzt haben die Schüler bei der Auswertung der Quartiersbefragung 2018/2019 mitgewirkt. Möglicherweise ergeben sich im weiteren Projektverlauf weitere spannende Eckpfeiler für eine Zusammenarbeit.

    

      

Schülervideos

Kontakt

Gesamtverantwortung
Herr Guido Schwarzendahl
Vorstand Bauverein Halle & Leuna eG
Tel. +49 (0345) 6734 402
guido.schwarzendahl@bauverein-halle-leuna.de

Technische Anlagen, Einrichtungen und Mobilität
Herr Frank Müller
Geschäftsführer Bauverein Energie & Service GmbH
Tel. +49 (0345) 131 6090
frank.mueller@bauverein-energie.de

Projektleitung ESM Halle-Lutherviertel
Frau Katrin Große
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co KG
Tel. +49 (0341) 30983 39
katrin.grosse@dsk-gmbh.de

Klimafolgeanpassung und Freiflächengestaltung
Herr Hans Gerd Kleymann
Planerzirkel
Tel. +49 (0345) 2998 680
kleymann@planerzirkel.de

Wissenschaftliche Begleitung
Frau Fiene Grieger
isw Gesellschaft für wissenschaftliche Dienstleistung und Beratung mbH
Tel. +49 (0345) 2998 2718
grieger@isw-gmbh.de

Zentraler Ansprechpartner bei der Stadt Halle (Saale)
Herr Daniel Zwick
Dienstleistungszentrum Klimaschutz
Tel. +49 (0345) 221 4750
daniel.zwick@halle.de

Ansprechpartnerin bei der EVH Energieversorgung Halle GmbH
Frau Annett Tast
Leiterin Team Wohnungswirtschaft
Tel. +49 (0345) 581 2533
annett.tast@evh.de

Stadt Halle
Logo_Städtebauförderung
KfW
isw klein
Bauverein
Bauverein Energie & Service
planerzirkel klein
DSK
Top
Klimaquartier Lutherviertel